"Wahre Intelligenz ist die Fähigkeit des Verstandes, die Weisheit des Herzens zu achten."

"Wahre Intelligenz ist die Fähigkeit des Verstandes, die Weisheit des Herzens zu achten."

"Wahre Intelligenz ist die Fähigkeit des Verstandes,
die Weisheit des Herzens zu achten." P. Rodegast

Wann immer du denkst,
* dein Pferd wolle sich über dich behaupten
* dein Pferd wolle dich bestimmen
* dein Pferd würde "gewinnen" wenn du es jetzt lässt
halte einen Moment inne und frage dein Herz, ob es wahr ist.

Pferde sind Fluchttiere, keine Jäger. Ihr Überleben wird durch die Kraft und Gesundheit der Herde gesichert, nicht durch kämpfen. Sie überleben durch Miteinander, nicht durch Gegeneinander.
Lediglich die Hengste kämpfen um in der Paarungszeit dem Stärkeren das Recht der Fortpflanzung zu sichern.
Solange du also kein Hengst bist, der sich mit Stuten fortpflanzen möchte, hat kein Pferd ein Interesse daran dich zu besiegen.

Solange du sein Überleben nicht gefährdest, indem du ihm die notwenigen Sicherheiten in einem Maße einschränkst oder wegnimmst, das es sich lebensbedroht fühlt, oder ihm Schmerzen oder Stress hinzufügst, hat es kein Interesse daran gegen dich zu sein. Denn jede Auseinandersetzung kann zu Verletzungen und Bewegungseinschränkungen führen, die seine Fähigkeit schnell zu flüchten, einschränken und somit sein Leben gefährden.
Ganz instinktiv wird es das meiden, es sei denn, sein Überlebensbedürfnis, sein Instinkt sagt ihm, das die Situation als solches gefährlicher für sein Überleben ist, als eine Verletzung. Der Instinkt reagiert, wenn der Stress so hoch ist, das denken nicht möglich ist.
Oder wenn das Pferd noch nicht gelernt hat intelligent, und nicht instinktiv, zu handeln. Doch auch Intelligenz wird von Instinkt überschrieben, wenn der Stresslevel zu hoch ist - nicht nur beim Pferd, auch beim Mensch.

Darum höre auf dein Herz, wenn du dich denken hörst, dein Pferd wolle "gegen" dich gewinnen. Es wird dir vielleicht, über deine Angst hinaus, sagen können, dass es sich nur bedroht fühlt. Von der Herausforderung der Situation in dem Moment. Auch wenn es für dich leicht erscheint, was du forderst, so kann es für das Pferd doch ganz anders aussehen. Und deine "Kampfbereitschaft" signalisiert, dass auch du dich gerade herausgefordert fühlst und darum auch näher an den Instinktreaktionen, als an den Intelligenzreaktionen bist.
Lausche dem Gehirn deines Herzens, statt der Angstzentrale in deinem Kopf. Es trifft oft die besseren Entscheidungen.

Grüß dein Pferd von mir, Anke