TTouch for you

 

TTouch for you“
ist ein System, das sich sanfter TTouches (=Berührungen) bedient und auf der Ebene der Zellen arbeitet. Es wurde von der Amerikanerin Linda Tellington Jones entwickelt und wird weltweit erfolgreich angewendet.
Es lässt sich leicht erlernen und wirkt effektiv bei Schwellungen, Verletzungen, Übelkeit, Schmerzen, Angstzuständen und um Stress abzubauen.

TTouch for you lässt sich leicht in Tagesseminaren lernen und dann jederzeit und überall anwenden.

 

TTouch-for-You hilft:

- Selbstheilung zu fördern bei Verletzung
- Stress zu reduzieren

- bei Schmerzen im Rücken, in den Schultern oder den Beinen

- bei Migräne 

- bei Übelkeit  

- zur Unterstützung des Herz- Kreislaufsystems

- Panik-Attacken zu managen

- Unterstützung bei Arthrose

- Unterstützung bei Schlaganfall

- Verbessert Konzentration und Fokussierung beim Lernen

- Hilfe in Notfällen

- verbessert die Lebensqualität von älteren Menschen

- schafft einen Weg in eine tiefere Beziehung miteinander

 

- und noch viel mehr

 

 

Was bewirkt der TTouch für Menschen?

Mit TTouch kann man seine Konzentrations- und Lernfähigkeit verbessern und Vertrauen zu Menschen und Tieren aufbauen. Er wirkt effektiv bei Schwellungen, Verletzungen, Übelkeit, Schmerzen, Angstzuständen und um Stress abzubauen.

Dennn TTouch kann die Beziehungen zu anderen bereichern, indem es die Grenzen der Sprache überwindet. Eltern entdecken neue Kanäle, die die Verbindung zu ihren Kindern stärken. Lebenspartner vertiefen ihre Beziehung zueinander, Freunde erreichen eine völlig neue Ebene des Verständnisses und der Wertschätzung. Auch ältere Menschen schätzen die liebevolle Berührung des TTouches sehr, die eine Verständigung ohne Worte möglich macht.

Das Besondere: Man benötigt nur seine Hände um sich selbst oder andern zu helfen. Es braucht keine Vorbereitung und keine Ausrüstung. Man kann es jederzeit und überall anweden.

TTouch for you lässt sich leicht in Tagesseminaren lernen und dann jederzeit und überall anwenden.



Dr. h. c. Linda Tellington-Jones
Die Pionierin, Lehrerin, Trainerin und Autorin Linda Tellington-Jones ebnete neue Wege auf dem Gebiet des Verständnisses und der Wertschätzung der Beziehung zwischen Tieren und Menschen. Bereits seit über 30 Jahren vermittelt sie ihren sanften und bewussten Zugang zu Menschen und Tieren. Im Jahr 1978 schloss sie eine zu dieser Zeit erstmals in Amerika angebotene, vierjährige Ausbildung in der Feldenkrais-Methode für Bewegungspädagogik ab, die von dem Israelischen Arzt Dr. Moshe Feldenkrais am Institut für Humanistische Psychologie in San Francisco angeboten wurde. Aufbauend auf ihre Erfahrungen als Feldenkrais-Praktikerin entwickelte sie 1983 eine neue Form der sanften Körperarbeit, die die Funktionen der Zellen aktiviert und den Körpern an sein Potential für Perfektion erinnert. Ihr bemerkenswerter Ansatz achtet den Verstand, den Körper und den Geist aller Lebewesen. Im Jahr 2007 wurde sie in die Massage Hall of Fame aufgenommen und 2008 wurde ihr die Ehrendoktorwürde der Wisdom University in San Francisco, Kalifornien verliehen.


 

 

Vom Flight - Fight - Freeze zur Anpassungsfähigkeit:

Die Magie des TTouch erlebte Lena, deren Panik vor Spinnen im Hotelbadezimmer ausgelöst wurde. Vielen Dank, dass du diese tolle Erfahrung mit uns teilst, liebe Lena!

"Auf dem Tellington Abzeichen Kurs in Bayern habe ich mich zum ersten Mal mit dem Heart Hug bekannt gemacht und durfte seine Wirkung am Abend schon erleben. 
Seit gefühlter Ewigkeit habe ich panische Angst vor allen Insekten, welche krabbeln können. Dies äußert sich so, dass ich Schweißausbrüche bekomme, Herzrasen und meine Beine nicht mehr kontrollieren kann. Je enger der Kontakt zum Panikobjekt desto schneller erstarre ich zur Säule.
Am Abend nachdem ich den Heart Hug kennengelernt habe, befand sich eine Spinne in meiner Dusche. Die Dusche war für meines Erachtens sehr beengt und somit erstarrte ich also in meiner aufkommenden Panik.
Ich wendete dann für ein paar Minuten den Heart Hug an und meine Panik ließ nach. Dies ging soweit, dass ich es schaffte mich von der Spinne wegzudrehen und mich entspannen konnte.
Mit meiner Erfahrung hoffe ich das Interesse einiger Menschen auf den Heart Hug und der weiteren TTouches zu wecken, weil sie mir in einigen Situationen mehr Lebensqualität geben.
Herzliche Grüße von Lena"