Atme ins Zentrum der Erde

Atme ins Zentrum der Erde

Ein wertvoller Tipp von Linda Tellington-Jones bei der Arbeit mit Pferden, vor allem mit unruhigen, unsichern Pferden oder wenn man selbst nervös ist:
"Atme bis zum Zentrum der Erde"
Kaum vorstellbar für viele was das bewirkt. Doch in einem Seminar das ich vor ein paar Jahren mit Linda organisierte hatten wir eine Stute die nicht still stehen konnte. Es war zu viel Schmerz in ihrem Körper. Sie war ständig in Bewegung. Linda leitete uns an in Zentrum der Erde zu atmen. Und dieFührer, die das umsetzten konnten, hatten ein Pferd das für eine Weile still stehen konnte. Tat man es nicht, war es der Warmblutstute unmöglich. Ein für uns alle faszinierender Effekt.
Am vorletzten Tag des Seminars willigte die Besitzern ein, dass die Stute von der wunderbare Andrea Sattler behandelt wurde. Andrea ist TTouch Lehrerin, hat die Feldenkrais Ausbildung gemacht und ist eine der besten Chiropraktikerinnen Deutschlands für Hunde und Pferde. Ich hatte sie als Assistentin zum Kurs eingeladen. Sie arbeitet unglaublich fein und gut. Die Stute stand still, eine der besondern Eigenschaften von Andrea, Pferde und Hunde genießen ihre Behandlung, haben von Anfang an enorm viel Vertrauen in ihre Hände und werden ruhig. 
Im Abschlusskreis des Seminars stand die Stute mit uns allen und ein paar anderen Pferden in der Halle, ganz entspannt.
Ein gutes Beispiel für alle zu sehen, das Schmerz und nichts anderes die Stute so unruhig sein lies. Und die Atemübung des Menschen neben ihr, selbst dabei half zur Ruhe zu kommen. 
In der Zwischenzeit hab ich das reichlich ausprobiert und angeleitet. Mit immer wieder enormem Effekt. 
Anfangs ist es für viele schwer mit der Vorstellung zu arbeiten. Darum beginnt Schrittweise, wie in der Zeichnung hier. Auch beim Reiten immer wieder gut !!!